Archive for the ‘Gequalme’ Category

Frohes Fest!?

24.Dezember 2006

Ich habe noch keine Nachrichten gehört- aber ich gehe davon aus, daß Weihnachten noch immer nicht abgesagt wurde. Nun denn. Dann eben ein Frohes Fest. Wer’s mag…

Advent, Advent…

„Endlich Raucher!“

23.Dezember 2006

Als ich gestern in der taz eine kurze Meldung darüber las, dachte ich, das sei die übliche Satire. War zwar auf der falschen Seite, aber ich lese die taz ja grade, weil nicht immer alles so bierernst und pseudoobjektiv daherkommt, wie in anderen Tageszeitungen, die ihre Meinungen geschickter als Fakten tarnen. Aber heute schaue ich zu amazon und das erwähnte Buch gibt es tatsächlich: „Endlich Raucher! 100 gute Gründe (wieder) zu rauchen.“ Das geht nun entschieden zu weit. Im Ernst, „Endlich Nichtraucher!“ hat mich ja wenig überzeugt und es verdient eine satirische Bearbeitung. Gehirnwäsche zu kritisieren, sie aber mit Gehirnwäsche auszutreiben- das ist schizophren. Dann auch noch an Lungenkrebs zu sterben auch. Trotzdem- Rauchen zu verherrlichen… Ich weiß ja nicht. Das macht doch schon jeder Raucher für sich alleine- muß man das noch in Bücher fassen!? Trotzdem würde ich das Buch natürlich gerne lesen… Schon, weil ich mich über „101 Gründe ohne Frauen zu leben“ sehr amüsieren kann. Zu wahr. Über „101 Gründe ohne Männer zu leben“ habe ich mich weniger amüsiert. Zu gemein. Trotzdem kaufe ich es jetzt nicht. Ich besitze ja schon Die Kunst, sich das Rauchen nicht abzugewöhnen. Von Greisen, Dichtern und letzten Zigaretten und habe es noch nichtmal gelesen. Vorher gibt es kein anderes Buch zu einem ähnlichen Thema. Hm. Eigentlich sollte mich amazon für diesen Beitrag sponsorn, oder? Und das, wo der Briefträger immer so jammert, warum die Leute ihre Bücher nicht im Laden kaufen können…

Raucheretikette

21.Dezember 2006

Wettert Felix doch gestern wieder aufgebracht über die bösen Raucher– und ich nehme es persönlich, obwohl ich mich doch sonst nichtmal von Allen Carr wirklich angesprochen fühle- wende ich doch Nikotin eher homöopathisch an. Also doch mal ein Statement zum Rauchen, es geht ja nicht nur um mich, sondern auch um den lieben Frieden in meinem Freundeskreis, der neben geradezu militanten Nichtrauchern auch Kettenraucher umarmt. Es ist nicht schön, sich in Gesellschaft von Nichtrauchern wie ein Aussätziger zu fühlen, weil man nach einem guten Essen Lust auf eine Zigarette hat- und das nicht alleine draussen vor der Tür, möglicherweise noch bei Minusgraden, sondern im Kreise seiner Lieben. Es ist aber auch nicht schön, eben diese Lieben direkt anzuqualmen, ihnen den stinkenden Aschenbecher vor der Nase stehen zu lassen oder sich schon eine anzustecken, während sie noch essen. Man prüfe also vorher gewissenhaft die Windrichtung, achte geradezu panisch darauf, ob sie im Laufe der Zigarettenlänge auch nicht etwa wechselt, lächle beschämt, wenn jemand einem sagt, wie es stinkt und komme ja nicht auf die Idee, es zu genießen, schließlich ist es ekelhaft. Ok. Ich wollte eigentlich nicht zynisch werden. Also nochmal von vorne. Passivrauchen ist noch ungesünder als selbst rauchen. Das heißt, daß man beim Rauchen wirklich eine Verantwortung hat, Rücksicht auf seine Mitmenschen zu nehmen. So viel wie eben irgend möglich. Aber von der einen oder anderen Rauchwolke, die zufällig vorüberzieht, ist trotz allem noch keiner gestorben, glaube ich. Nichtraucher, die einem wirklich das Leben zur Hölle machen, regen mich leider ebenso auf, wie Raucher, die ständig und überall ihre Kippen rumschmeissen (Hallo!? Es gibt Mülleimer!? Taschenaschenbecher!? Oder wenigstens Gullis!?), Brandflecken auf Toilettensitzen hinterlassen, sich zu fremden Leuten an den Tisch setzen und ohne zu fragen einfach losqualmen usw. Verdammt nochmal, das ist die Zeit der Liebe und der Freude- das ist doch ein guter Moment, um ein bißchen nett zueinander zu sein, oder? Dazu sei auch noch bemerkt, daß der feine weihnachtliche Geruch, wenn man eine Kerze ausbläst, mindestens genauso ungesund ist, wie Zigarettenrauch. Also Vorsicht! Am Besten das Atmen ganz einstellen, bis sich auch die Gase vom Silvester-Feuerwerk wieder gesenkt haben.