Muss Träumen schön sein

15.Januar 2008

Vermutlich sollte ich nicht immer über die armen Menschen lachen, die mit abstrusen Suchbegriffen zu meinem Blog finden. Aber ein bisschen Spaß braucht man ja auch im Leben und ich versichere hiermit glaubhaft, dass ich nicht boshaft lache, nur belustigt. Heute jedenfalls finde ich in der Liste ein blauäugiges „beziehung unkompliziert“. Da musste ich doch glatt mal selbst Google befragen und das unkomplizierteste auf der ersten Seite erschien mir Spike, der „in jeder Beziehung unkompliziert“ sein soll. Aber im Ernst: Nicht einmal die Beziehung zu Hunden ist doch je unkompliziert. Auch nicht die zu Katzen oder Pferden. Noch nicht einmal zu Topfpflanzen. Ich habe da so ein Orangenbäumchen (ich glaube zumindest, dass es Orangen waren. Könnten auch Mandarinen oder Zitronen gewesen sein), das mit geradezu bösartiger Penetranz jeden Winter versucht, mir wegzusterben. Vorgestern waren wir schon auf dem Weg zum Misthaufen, als ich doch wieder neue Knospen entdeckte. „Unkompliziert“ gibt’s ab dem Moment nicht mehr, wo Gefühle ins Spiel kommen. Und wer will schon eine Beziehung, zu wem oder was auch immer, wo keine Gefühle im Spiel sind!? Ausserdem wäre „einfach“ ja auch langweilig, oder?

Advertisements

Tanztheater!?

14.Januar 2008

Ich bin ja nach wie vor ziemlich begeistert von Onlinetvrekorder. Gut, der Server ist manchmal nicht recht erreichbar, aber, im Zweifel für den Angeklagten: Ich weiss nie, ob das unser Schnecken-DSL ist oder der Server selbst. Die Qualität der Videos ist besser, als was ich mit DVBT und meiner alten TV-Karte selber aufnehme und vor allem kann man über den Titel der Sendung kinderleicht Aufnahmen für die ganze Woche programmieren, Serien zum Beispiel. Oder aber auch im Programm über Anklicken auswählen, was man aufnehmen will. Und das ganze kostenlos. Klar, viel Werbung und so- aber dafür kann man sich ja dann cutlists runterladen und die Werbung aus dem aufgenommenen rausschneiden. Das gleicht sich aus.  Hier und da beschwert sich jemand, dass die Downloads zu lange dauern. Aber man hat ja bei den meisten Files die Wahl, ob man sie über OTR direkt lädt, über einen Mirror oder über emule/bittorrent. Einziger Nachteil: Man muss Sachen installieren. Obligatorisch den Dekoder, die Files sind nämlich verschlüsselt. Und optional die ganze Schnittsoftware. Aber das lohnt sich. Bloß die Genre-Zuordnungen sind immer wieder verwunderlich. Warum zum Beispiel hält OTR Lost für Tanztheater!? Ist die dritte Staffel wirklich soo anders als die ersten beiden!?

The Shaggy Dog

12.Januar 2008

Als Kind hab ich „Der unheimliche Zotti“ geliebt und selber an einer ähnlichen Geschichte geschrieben- wo auch immer das Manuskript inzwischen sein mag. Das Remake von 2006 hab ich im Kino verpasst und immer noch nicht gesehen, aber kürzlich kam im Fernsehen eins von 1994 von dem ich gar nichts wusste. Strange- die halbe Besetzung spielt auch in „Six Feet under“ mit. Sowas irritiert mich immer bisschen. Ich weiß noch, wie kurz hintereinander „Der Anwalt des Teufels“ und „In&Out“ kam, mit denselben Statisten, und ich hab dann immer erwartet, dass sich die Lehrer aus „In&Out“ plötzlich in Dämonen verwandeln. Egal. Jedenfalls zitiert die 1987-Fassung den Spaghetti-Kuss aus „Susi und Strolch“. Das ist natürlich Trumpf. Bloß dass Lucrezia Borgia ihre Verehrer ausgerechnet in Bobtails verwandelt hat, glaube ich immer noch nicht.

Gute Vorsätze

11.Januar 2008

Opportunistischer Lotsenfisch der ich bin wollte ich mich ja eigentlich einfach an die guten Vorsätze der Fernseherin dranhängen. Aber jetzt habe ich heute so ein wunderschönes Buntbarsch-Aquarium gesehen und schäme mich meiner verdunstenden Algenzucht mal wieder ganz schrecklich. Autarkes Öko-System hin oder her: Ich muss mein Aquarium in Ordnung bringen. Bald. Bestimmt macht es ganz schlechtes Feng Shui oder sowas.

Bereicherung meines Speiseplans

10.Januar 2008

Liebe Gourmets und Gesundheitsapostel- lest diesen Eintrag auf eigene Gefahr, ich übernehme keinerlei Verantwortung für eventuelle Auswirkungen auf euren Gemütszustand.

Ich habe entdeckt, dass man selbst Currywurst mit Pommes machen kann! Und zwar richtig gut. Vorausgesetzt, man verwendet billigen deutschen Haushaltscurry, nicht das Höllenzeug, das Muttern aus den Schatzkammern Asiens mitgebracht hat. Und das Beste: Wenn man selbst freilaufende Kartoffeln dafür dahingemetzelt hat, hat man plötzlich auch bei fett(t)riefenden Pommes ein gutes Gewissen, sie als Gemüse zu deklarieren. Hach, kann das Leben schön sein.

Currywurst

Tiere aus Heu II

6.Januar 2008

Es ist schon wieder passiert. Jemand hat mich gefunden als er/sie nach „Tiere aus Heu“ suchte. Ohne Anführungszeichen, natürlich. Obwohl man mich ja inzwischen auch mit Anführungszeichen findet, aber das tut nichts zur Sache.

Empfehlung: Kauft Euch dieses Buch und belästigt mich nicht mehr. Es GIBT keine Bastelanleitungen im Netz. Hier schon gar nicht. Mich interessiert nämlich immer noch der Heuaufguss viel mehr.

Besser als Fernsehen

4.Januar 2008

Wie konnte ich mir so lange die hervorragende Unterhaltung versagen, die Suchbegriffe zu lesen, mit denen mein Blog gefunden wird? Wo es doch tatsächlich immer noch nicht von Aliens entführt wurde, trotz konsequenter Vernachlässigung der Aufsichtspflicht. Die Highlights:

vegan+strümpfe+ohne wolle – Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich da eine große Hilfe bin. Ich empfehle aber Biohanf. Das ist bestimmt eine hervorragende Fußreflexzonenmassage.

WAS IST EIN HENGST – Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Der Lebenslauf von Katharina der Großen könnte aber weiterhelfen.

bastelanleitung Kühe -Und noch jemand, der den großen Fortschritt zur sexuellen Fortpflanzung verpasst hat. Kühe werden nicht gebastelt. Kühe werden gezüchtet.

rapidshare das flüstern des mondes rapi – Das ich damit überhaupt gefunden werde erschüttert mich zutiefst. Hallo!? Nicht runterladen! Zum Glück ist es wenigstens nicht reproduzierbar. Nur, wenn man das redundante „rapi“ am schluss wegstreicht. Seltsam. Wenn irgendwo „rapidshare“ vorkommt, kommt „rapi“ doch automatisch auch vor!? Jedenfalls will ich damit nichts zu tun haben! Schon gar nicht bei Filmen, mit denen eh so gut wie nix zu verdienen ist…

brutales pferdetraining – damit will ich auch nix zu tun haben. Und auch nicht mit toten kühen.

Was es nicht alles gibt

15.Juli 2007

Nandus in der neuen DDR und Blindenführpferde. Erstaunlich.

Ausserdem hat der Sommer ein fulminantes Comeback. Gut, dass ich ja inzwischen weiss, dass die Kühe am Wetter schuld sind und durch gesteigerten Rindfleischkonsum etwas gegen die Klimaveränderung tun kann. Nur eine tote Kuh ist eine gute Kuh. Oder?

Suche des Tages

12.Juli 2007

„warum sind schwule so hübsch?“ Sollte der/ die Betreffende eine Antwort finden, bitte ich, hier zu kommentieren. Meine Theorie: Eine anonyme höhere Macht schnappt sich die schönsten zehn Prozent der Mannheit und macht sie schwul, um heterosexuelle Frauen zu ärgern. Die greissligen Schwulen gibt es nur, damit auch Fans des Spruches „Die Ausnahme bestätigt die Regel“ auf ihre Kosten kommen. Was mich mehr interessieren würde: Wer googelt nach Antworten auf hochphilosphische Fragen? Ein kurzer Selbstversuch (Was ist der Sinn des Lebens?) brachte keine sinnvolle Antwort zutage. Die wahre Antwort, die wir doch alle kennen (42) fand sich nichtmal auf der ersten Seite. Also: Fragt Google nach Fakten, aber nicht nach Antworten.

Gehacktes von IKEA

12.Juli 2007

Nein, nicht Koettbullar. Ikeahacker. Endlich mal jemand mit originellen Wohnideen für Katzen.